Junularo - Raum für Jugend

Über Uns

Junularo- Frankfurt ist seit über 10 Jahren mit dem Schüler_innencafé Escabana an der Helene-Lange-Schule in Frankfurt-Höchst tätig und organisiert seit 2009 auch das halbjährlich wechselnde Kursprogramm der Ganztagsangebote.

Die Helene-Lange-Schule („HeLa“) ist ein Mittelstufengymnasium am Rande des Höchster Stadtparks im Westen Frankfurts gelegen. Sie wird von rund 650 Schüler_innen besucht. Die Schule bildet mit dem anderen Mittelstufengymnasium, der Leibnizschule, einen Schulverbund. Beide Schulen haben an einem weiteren Standort, Nähe Bahnhof, eine gemeinsame Oberstufe (Friedrich-Dessauer-Gymnasium), die von den meisten Schüler_innen im Anschluss an die 10. Klasse besucht wird.

Das Einzugsgebiet der Schule umfasst überwiegend den gesamten Frankfurter Westen, sowie die umliegenden Vororte. Die Mehrzahl der Schüler_innen kommt aus Familien mit Migrationshintergrund.

Informieren Sie sich über die Hela gerne auch auf der Homepage der Schule: www.hela-frankfurt.de.

Der Ganztagsbereich an der Helene-Lange-Schule setzt sich aus drei verschiedenen Bereichen zusammen: dem Aufenthaltsraum und Treffpunkt (Café Escabana), der Schul- und Lernunterstützung (Hausaufgabenbetreuung und –hilfe sowie Förderangebote) und den kreativen, medialen und sportlichen Freizeitangeboten (AGs).

Zielgruppe der Ganztagsangebote und des Schüler_innencafé Escabana sind grundsätzlich alle Schüler_innen der HeLa im Alter von 11 bis ca. 15 Jahren.

Im Café Escabana halten sich in den Pausen und nach der Unterrichtszeit täglich rund 200 Schüler_innen auf.

Das Angebot der Pädagogischen Mittagsbetreuung wird von ca. 100 – 200 Schüler_innen pro Schulhalbjahr genutzt.

Wir verfolgen mit unserem Angebot das Ziel, die Schüler_innen bei der Realisierung einer gelingenden Schullaufbahn zu unterstützen und gleichzeitig die sozialen Kompetenzen und das Miteinander der Schüler_innen zu stärken. Dabei orientieren sich unsere Angebote am Prinzip der Freiwilligkeit ohne jedoch unverbindlich zu sein.